Was bisher geschah: Im Januar 2015 verliere ich überraschend meinen Job....

Im Januar 2015 verliere ich überraschend meinen Job. Ein herber Schlag - er hat allerdings den Vorteil, dass kurzfristig alles auf den Kopf gestellt ist und meine üblichen Abwehrmechanismen nicht mehr funktionieren.

Als kurze Zeit später ein Werbeanruf von "Firmen TV" kommt, lege  ich daher nicht sofort auf, sondern lasse mich tatsächlich überreden einen Redakteur der Firma zu mir kommen zu lassen.
Als der besagte Herr kommt und meine "Geschäftsräume" besichtigt schäme ich mich zu Tode ...so kann man keine Kunden empfangen. Als Bastelkeller für mich und Arbeitszimmer für meinen Mann - schön und gut, aber als Ort an dem Nähkurse statt finden sollen, an dem die Kunden sich wohl fühlen (und ja: Geld ausgeben) sollen - nie im Leben.
Der Entschluss steht fest sobald der Vertreter das Haus verlassen hat: wir müssen den ganzen Keller renovieren, damit er  schöner, einladender, professioneller wird....eine neue Homepage muss außerdem dringend her.
Am 21. März steigt die große Eröffnungsparty...und ist ein voller Erfolg! Ich war sooo nervös, ob wohl alles gut geht, ob jemand kommt, ob mit plötzlich alles zu viel wird. Aber nichts davon. Als erstes kommt gleich meine Freundin Tanja mit einem kleinen Blümchen und von da an reißt der Besucherstrom nicht ab - es bleibt aber alles in einem angenehmen Rahmen, so dass ich genug Zeit habe mich um meine Gäste zu kümmern.

Kurze Zeit später ruft mich ein junges Mädel an um zu fragen, ob sie mit ihrer Freundin zum Nähkurs kommen kann - kann sie natürlich gerne und ich gebe meinen ersten Nähkurs für die reizende Carla und die coole Chelsea. Und bin selber überrascht, wie viel Spaß es macht mit den Mädels den richtigen Schnitt, das passende Zubehör usw. auszusuchen.

Inzwischen habe ich schon mehrere Nähkurse gegeben und jedes Mal viel Spaß gehabt, der offene Nähtreff hat statt gefunden mit meiner Nachbarin Wiebke und ihrer wirklich entzückenden Tochter Fiona und hin und wieder kommt auch eine Kundin vorbei um Stoff zu kaufen ...wäre schön, wenn's mehr wären: es sind immer so interessante Frauen!

Ach ja, zwei Aufträge für Schneiderarbeiten (danke , liebe Hilke und lieber Herr Pfau) sind auch eingegangen und werden gerade bearbeitet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jenise Linsley (Donnerstag, 02 Februar 2017 19:35)


    This post is worth everyone's attention. Where can I find out more?