Ein schwieriges Thema: Werbung - Teil 3

Heute war eine sehr nette Kundin da, die mir beim Thema "Facebook Nutzung für Anfänger" kräftig auf die Sprünge geholfen hat (Hallo, Uschi!!).

Ich habe gedacht, es reicht, wenn ich meine Freunde mit ständigen Nachrichten aus meinem kleinen Nähparadies bombardiere....weit gefehlt. Das Geheimnis heißt: Werbung! 

Jetzt habe ich mir bei Facebook zwei Werbekampagnen eingerichtet. Fragt mich jetzt bitte nicht nach Details -weil ich doch FB technisch etwas unbedarft bin- aber es ließ sich schön schnell und einfach einrichten, nachträglich sogar noch mal ändern und den Preis konnte ich selber festlegen.

Als sparsame Hausfrau (ja,ja, nicht nur schwäbische Hausfrauen wissen wie man spart - Berliner Gören sind darin auch nicht schlecht!) hab ich ein Tagesbudget von 1,-€ eingestellt und die Laufzeit der Kampagne auf 7 Tage festgelegt. So kostet mich die Sache 14,-€ und ich kann mal ganz entspannt gucken, was passiert bzw. ob überhaupt was passiert.

Ich werde berichten...

Außerdem hat Uschi mir "gestanden", dass ihr der Blog wahnsinnig wichtig ist und besonders Nähbeispiele ihre Kauflust anregen. Toller Tip! Ich werde nun also eine neue Kategorie im Blog anlegen mit Namen "Galerie", da werde ich zeigen, was ich so aus meinen Stoffen nähe und ein bisschen beschreiben wie's geklappt hat.

Also, guckt demnächst mal wieder rein...womit ich beim nächsten Thema wäre:

Seit Wochen probiere ich einen  rss-feed auf meiner Seite zu installieren, damit "meine zahlreichen Fans im Netz" :-) leichter auf dem Laufenden bleiben können. 

Irgendwie haut das aber nicht hin. Jetzt hab ich zum zweiten Mal das Jimdo-Support Team angeschrieben, damit die mir helfen. Ich hoffe jetzt klappt das bald.

Ach ja, noch ein kleiner Nachtrag zum Thema Flohmarkt. Zwar hab ich auf dem Flohmarkt selber nur ein einziges Täschchen verkauft, aber die Kundin war danach noch mal bei mir um sich eine Tischdecke aufpeppen zu lassen,

dann gefiel ihr der Stoff so gut, dass sie daraus gleich noch einen Kissenbezug haben wollte...naja, und als ich sie gestern angerufen habe um ihr zu sagen, dass der Stoff, der vom verschönern der Tischdecke übrig geblieben ist förmlich danach schreit zu hübschen Servietten verarbeitet zu werden war sie auch nicht abgeneigt - aber doch eher an einem Körbchen interessiert.

Ihr seht: es geht weiter!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Uschi L. (Sonntag, 04 Oktober 2015 14:35)

    Hallo liebe Stefanie,
    da hast du mich jetzt echt überrascht :-)
    Ja zu zweit macht es wirklich mehr Spaß. Das müssen wir wiederholen und ich hole mir dann deine Tipps für mein Projekt.
    Jetzt verarbeite ich erst einmal die wunderschönen Stoffe, die ich bei Dir gekauft habe.
    Bis bald, Uschi

  • #2

    Stefanie (Montag, 05 Oktober 2015 10:56)

    Liebe Uschi,
    ...falls Du Unterstützung bei Deinem Projekt brauchst, komm zu mir. Du weißt ja: ich liiieeebe aufräumen!
    Und zeig mal, was Du aus den Stoffen gemacht hast.
    Liebe Grüße
    Stefanie